<iframe src="//www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-MJ2G9LZ" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>Zahlungsformat ISO20022 - Schweizer Harmonisierung des Zahlungsverkehrs – auch das HR ist betroffen | HR Strategieberatung, Software & Services

SEPA Zahlungsformat ISO20022


SEPA Zahlungsformat ISO20022

Schweizer Harmonisierung des Zahlungsverkehrs – auch das HR ist betroffen.

SEPA Zahlungsformat ISO20022

Die Schweizer Überweisungs- und Lastschriftverfahren von Banken und PostFinance werden vollständig harmonisiert. Dies bedeutet, dass der Zahlungsverkehr künftig auf der Basis von ISO 20022 verarbeitet und weitgehend an europäische Standards angeglichen wird. Von der Harmonisierung betroffen sind alle zentralen Bereiche und Verfahren des Zahlungsverkehrs wie Überweisungen, Lastschriften, Avisierungen und Reporting sowie Einzahlungsscheine. Letztere werden in QR-Rechnungen mit Zahlteil umgewandelt.

Auch das HR ist von diesen Veränderungen betroffen. Die Harmonisierung betrifft den Bereich der Überweisungen für Salärzahlungen. Konkret bedeutet dies, dass das Zahlungsformat auf den neuen Standard umgestellt werden muss. Wenn Ihre Finanzabteilung auf demselben SAP System arbeitet und bereits umgestellt hat, sind die Einstellungen für Salärzahlungen zu ergänzen. Andernfalls muss in Zusammenarbeit mit der SAP Basis Administration sichergestellt werden, dass die neuesten Supportpackages von SAP eingespielt werden bevor die Einstellungen vorgenommen werden können. In jedem Fall muss mit der Hausbank bzw. mit Ihrer Finanzabteilung geklärt werden, ab wann die neuen Datenformate (XML) verarbeitet werden können. Je nach Finanzinstitut kann pro Konto nur ein Format verarbeitet werden.

Die Übergangsfristen für das DTA-Format laufen wie folgt aus:

PostFinance  31.12.2017

Banken          30.06.2018

Nach diesen Fristen können Überweisungen nur noch im neuen XML-Format erfolgen.

Es empfiehlt sich, mit Ihrem Payrollberater einen Einführungszeitpunkt für die Umsetzung zu definieren. Die Prüfung des neuen Formats erfolgt mittels Generieren eines Zahlungsfiles sowie eines Testuploads bei Ihrer Hausbank. Nach erfolgreichem Testing erfolgt die Überführung ins Produktivsystem und das neue Datenformat steht für den nächsten Salärlauf zur Verfügung.

Sie benötigen Hilfe oder möchten, dass wir Sie durch den Prozess begleiten? Jolanda Hess steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung.

Hier finden Sie zudem weiterführende Informationen sowie einen kurzen und übersichtlichen Erklärfilm

Publiziert am: 24. August 2017

Diesen Artikel teilen:


To the top