<iframe src="//www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-MJ2G9LZ" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>Blog: Mit moderner Rekrutierung zum Erfolg

Mit modernem Recruiting zum Erfolg


Mit modernem Recruiting zum Erfolg

In der Schweiz herrscht faktisch Vollbeschäftigung – die Arbeitslosenquote liegt so tief, wie seit zehn Jahren nicht mehr und die Unternehmen klagen über Fachkräftemangel.

Mit modernem Recruiting zum Erfolg

Wie reagiert man als Unternehmen auf Fachkräftemangel? Schliesslich sind die richtigen Fachkräfte der Schlüssel zum Erfolg.

Was hat sich verändert?

Nicht nur die wirtschaftliche Situation hat die Rekrutierungsmöglichkeiten verändert, sondern auch die Tatsache, dass sich heute die Arbeitnehmer ihre Betriebe aussuchen und nicht mehr umgekehrt. Jetzt gilt es also für die Unternehmen sich stark zu positionieren und die Talente von morgen anzulocken und nachhaltig ans Unternehmen zu binden. Für Mitarbeitende ist dabei das Arbeitserlebnis entscheidend. Es ist eine Tatsache, dass sich unser Alltag digitalisiert hat, doch viele Unternehmen haben noch nicht auf diese Entwicklung reagiert. Privat können wir mit den unterschiedlichsten digitalen Tools unseren Alltag vereinfachen und machen stetig positive Erfahrungen mit unseren «digitalen Assistenten». Mitarbeitende wollen diese Vorzüge der Digitalisierung ebenfalls im Unternehmen erleben. Je besser die Erfahrungen am Arbeitsplatz sind, desto eher wählt der Mitarbeitende das Unternehmen aus und bleibt auch.

Zeitgemäss rekrutieren

Ein modernes Arbeitserlebnis zu schaffen, beginnt bereits bei der Rekrutierung. Der Rekrutierungsprozess sollte moderne Tools verwenden, die den Bewerbern sowie Recruitern den gesamten Prozess erleichtern. Dabei ist vor allem Flexibilität und Offenheit wichtig, auch für alternative Methoden. Potenzielle Mitarbeitende sollten sich zum Beispiel bequem von unterwegs online bewerben können und auch viel schneller Rückmeldungen erhalten. So können auch Unternehmen wertvolle Zeit und Kosten sparen.

Immer mehr wird ausserdem die künstliche Intelligenz beim Rekrutierungsprozess zum Einsatz kommen. Mit Talentsuchmaschinen kann zum Beispiel eine viel profundere Suche nach den geeigneten Kandidatinnen und Kandidaten stattfinden oder aber es können Vorurteile beim Selektionieren abgebaut werden. Von manchen Unternehmen werden auch völlig neue Prozesse verwendet: So werden bereits neurowissenschaftliche Spiele eingesetzt, um die emotionale Intelligenz und die kognitiven Fähigkeiten von Kandidaten zu testen.

Die Art zu rekrutieren wird das Schicksal der Unternehmen bestimmen. Denn nur wer aktuell bleibt, kann mithalten und sich die geeigneten Talente suchen und diese vor allem auch von sich überzeugen.

Das Unternehmen von morgen 

Ein Unternehmen, das die Fachkräfte von morgen rekrutieren will, sollte selbst modern sein,  zeitgemässe Arbeitstools verwenden und ausserdem agil organisiert sein: Ein klassischer Top-down Ansatz ist nicht mehr zeitgemäss. Durch flache Hierarchien und vermehrter Teamarbeit mit Rollenverteilung, zeigt man, dass man seinen Mitarbeitern vertraut – was wiederum mit Vertrauen ins Unternehmen belohnt wird. Heutige Fachkräfte wollen modern, flexibel und mit dem nötigen Freiraum arbeiten. Zeitgemässes Rekrutieren bedeutet Sicherung der Zukunftsfähigkeit eines Unternehmens.

 

Publiziert am: 7. August 2018

Diesen Artikel teilen:


To the top

Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.